Pimcore Inspire 2019 – contsult im Kosmos des Pimcore-Partner-Events

Vom 25. bis 27.09.2019 war contsult vor Ort im österreichischen Salzburg, um alle Neuigkeiten und Trends aus Pimcore-Kosmos zu erfahren und uns mit Pimcore-Entwicklern/Partnern auszutauschen. Inspire – unter diesem Namen findet alljährlich das Pimcore-Partner-Event statt und inspiriert sind wir nun definitiv. Da wir in unseren Projekten u.a. ebenfalls auf Pimcore setzen, halten wir uns natürlich up-to-date. Wir waren gespannt, was sich bei einer der führenden Plattformen in den Bereichen PIM, MDM, DAM, DXP und eCommerce getan hat.

Thema Nummer 1: Pimcore Version 6

Die Version 6 der Open-Source-Lösung wurde im Juni 2019 veröffentlicht und setzt neue Maßstäbe im Bereich Digital Experience. Admins und Redakteure können sich über das neue Look & Feel und eine aufgeräumte Admin-Benutzeroberfläche freuen. Ob sie tagtäglich Tausende von Webseiten verwalten oder mit unzähligen Produktdatensätzen arbeiten – jetzt ist es einfacher und intuitiver denn je.

Auch unter der Haube hat sich einiges getan: Dank des Supports von Symfony 4, einem weit verbreiteten und extrem skalierbaren PHP-Framework, können Entwickler die Plattform zukünftig besser auf verschiedene Projektgrößen skalieren und so die Performance verbessern.

Mit dem Data Hub stellt Pimcore eine mächtige Schnittstelle auf Basis von GraphQL bereit. Hierdurch lässt sich Content für beliebige Verkaufskanäle aufbereiten und ausleiten oder ein Frontend auf CaaS (Content as a Service) basierenden Technologien wie React, Vue, und PWAs implementieren.

Auch in Sachen personalisiertem Content bringt die neue Version eine Neuerung mit: Durch automatisierte oder manuelle Kundensegmentierung lassen sich Inhalte auf die Kundengruppe zielgerichtet ausspielen und somit das Shopping-Erlebnis und damit die Kundenzufriedenheit verbessern.

Austausch und Vernetzung – Pimconauten unter sich

Darüber hinaus gab es geballte Informationen von Pimcore direkt zu verschiedensten Themen. Angefangen bei Cloud Deployment über aktuelle Herausforderungen im PIM-Bereich bis zu Print-Publishing war sowohl für Berater als auch Entwickler alles dabei. Neben diesem direkten Draht zu Pimcore punktet das Event vor allem mit der Möglichkeit unmittelbar mit anderen „Pimconauten“ in Kontakt zu kommen. Speziell durch die Case Studies verschiedener Implementierungspartner profitieren wir direkt von den Projekterfahrungen anderer, und können dies in unsere eigenen Implementierungen miteinfließen lassen. Aber auch neben dem offiziellen Teil blieb genug Zeit sich zu vernetzen und auszutauschen, z.B. beim Pimcore-Oktoberfest ;-).

Trend: Machine learning und PIM

Wir sind überzeugt, dass Machine learning in der Zukunft des Produkdatenmanagement eine immer größere Rolle spielen wird. Daher hat es uns besonders gefreut, dass es auch einen Vortrag zu genau diesem Trendthema gab. In einer Live-Demo zeigten Christian Fasching, Paul Hörmann und Andreas Grünwald, wie verschiedene Machine-Learning-Tools genutzt werden können, um verschiedene PIM-Prozesse zu automatisieren, z.B. Bild-Tagging, Produkt-Klassifizierung, Dublettenerkennung u.v.m. Mit ICY DATA bietet contsult bereits eine machine-learning-basierte Lösung für die Automatisierung genau solcher Prozesse im Rahmen der Integration externer Produktdaten.

Pimcore Inspire – Unser Fazit

Für uns ist mit der neuen Pimcore-Version ein wirklicher Meilenstein gelungen. Neben dem Durchbruch bei der Benutzerfreundlichkeit sind vor allem auch technologisch die besten Voraussetzungen für die Zukunft geschaffen. So ermöglicht es uns Pimcore mit minimalem Aufwand optimale und zukunftssichere Lösungen für unsere Kunden zu bauen. Wir freuen uns definitiv darauf Pimcore 6 in Kundenprojekten einzusetzen.

Der Besuch der Pimcore Inspire 2019 war für uns absolut lohnenswert. Durch  den intensiven Austausch mit Pimcore selbst und anderen Partnern konnten wir viel Input und Inspiration mitnehmen. Da sind wir im nächsten Jahr wieder gerne mit dabei.

Schlagwörter: , ,